0 [Rezension] Mein Sommer auf dem Mond von Adriana Popescu



         Titel: Mein Sommer auf dem Mond
         Autor: Adriana Popescu
         Altersempfehlung: ab 14
         Übersetzer: -
         Seitenanzahl:400
         Reihe: Einzelband
         Preis: 13,00 € [D]
         ISBN:978-3-570-31198-1
         Verlag: cbt






  Inhalt


Cooler Sportler, niedliche Träumerin, lässiger Underdog und freche Sprücheklopferin – alles nur Fassade ...

… und die müssen Fritzi, Bastian, Tim und Sarah aufgeben, als sie mit ihren tiefsten Geheimnissen im Therapiezentrum auf Rügen landen. Einen lebensverändernden Sommer lang werden die vier vom Schicksal zusammengewürfelt und ordentlich durchgeschüttelt. Dabei wachsen sie über sich hinaus, finden ihr wahres Selbst, großen Mut und entdecken die erste wahre Liebe ... (Quelle: cbt)


4 [Neue Bücher] Von Wunschbüchern, Sockenfressern und Jugendlichen

Hallöchen meine liebsten Leser,

das seht ihr jetzt vielleicht nicht, aber ich bin gerade sehr fleißig, was meine außenstehende Beiträge anbetrifft. So sind in der letzten Zeit wieder einige tolle Buchschätze bei mir eingetrudelt, dass ich einen weiteren Neuzugängepost schreiben könnte, aber dazu dann bald mehr. Jetzt geht es erst einmal um die Bücher, die noch vor der Buchmesse bei mir eingetrudelt sind. Ihr seid neugierig, welche das sind? Dann bleibt dran :)


4 [Rezension] Eden Park - Der neunte Würfel von Tobias Elsäßer



         Titel:  Eden Park - Der neunte Würfel
         Autor:Tobias Elsäßer
         Altersempfehlung: ab 10
         Übersetzer: -
         Seitenanzahl: 272
         Reihe: 1/?
         Preis:14,99 € [D]
         ISBN:978-3-7373-5462-2
         Verlag: Fischer Verlage






  Inhalt

Vincent hat ein schreckliches Problem: Wenn er zu lange auf einen Bildschirm schaut, fällt er kurzerhand in Ohnmacht. Er leidet nämlich an einer schlimmen Form von Bildschirmallergie. Das wird zu einem besonderen Problem, als seine Familie nach Eden Park umzieht, in die modernste Stadt der Welt. Hier sind sogar die Lehrer in der Schule nur virtuell anwesend, und gute Noten gibt es fürs Keine-Fragen-Stellen, für fleißiges Online-Shoppen und möglichst viele Online-Freunde. Absolut alles wird hier digital geregelt. So abgeschirmt von der Außenwelt bemerkt niemand in Eden Park, dass die Erde kurz vor dem Untergang steht. Überall graben sich bereits tiefe Risse durch die Straßen ... Bis ein seltsamer Postbote bei Vincent klingelt und ihm ein Paket überreicht, in dem sich neun geheimnisvolle Würfel befinden. Doch wie rettet man damit die ganze Welt?
(Quelle: Fischer Verlage)


8 //MONATSRÜCKBLICK// März18 - LBM, Uni, und mega tolle Bücher

Hallihallo meine liebsten Leser,

ich kann das irgendwie noch nicht ganz realisieren, aber das erste Quartal von 2018 ist auch schon vorbei. Der März war für mich ein recht ... mh, wie kann ich das am besten beschreiben? - ein recht merkwürdiger Monat. Allerdings weiß ich nicht genau, warum er so merkwürdig war. Vermutlich weil mich fast über den ganzen Monat irgendwie so eine Unlust begleitete. Aber dazu gleich mehr. Was Bitterfeld mit meinem März zu tun hat, welche Bücher ich gelesen habe und wie es auf der LBM 2018 war, könnt ihr nun in meinem Beitrag lesen. Viel Spaß!


13 Leipziger Buchmesse '18 - Wiedersehen, Neal Shusterman und Schneechaos

Hallöchen meine liebsten Leser,


mittlerweile ist die Leipziger Buchmesse ein ganz fester Bestandteil in meinem Jahr. So also auch dieses Jahr. Warum die Messe allerdings dieses Jahr irgendwie gar nicht nach Plan laufen wollte, warum ich von ursprünglich geplanten 3 Tagen am Ende nur einen da war und warum mir die Messe in Erinnerung bleibt, aber nicht nur positiv, seht ihr in meinem etwas anderen Messerückblick. Viel Spaß!



4 [Buch] Tipp des Monats: Das Mädchen, das den Mond trank von Kelly Barnhill

Hallöchen meine liebsten Leser,

der Beitrag ist doch tatsächlich ein wenig untergegangen, so dass ich ihn beinahe vergessen habe. Auch wenn der Monat März schon wieder quasi vorbei ist, möchte ich euch dennoch meinen Buchtipp des Monats geben. 

Das Buch ist selbst von mir im Februar gelesen und sogar rezensiert. Und hat sogar den Status "Monatshighlight" von mir bekommen. Aber dazu gleich mehr. Viel Spaß!

~ Buchtipp des Monats: Das Mädchen, das den Mond trank ~


        Daten zum Buch
 Titel: Das Mädchen, das den Mond trank
         Autor/in: Kelly Barnhill
Übersetzer: Sandra Knuffinke, Jessika Komina
         Altersempfehlung: eigentlich 10, ich bin aber eher für 12
         Erscheinungsjahr: 2018
        Seitenzahl: 464
Reihe: Einzelband
Rezension: ~Hier~
         Bewertung: 5/5



~Worum geht es?~


Im Sternenlicht liegt natürlich Magie. Das ist allgemein bekannt.
Aber Mondlicht: Das ist eine ganz andere Geschichte. Mondlicht ist pure Magie.
Das weiß jeder.

Diese Geschichte erzählt von einer Hexe, von der alle glauben, sie sei böse, einem kleinen Mädchen, das die Hexe bezaubert, einem sechsarmigen Sumpfmonster, das Gedichte liebt, von einem wahrhaft winzigen Drachen und einem jungen Mann, der sich aufmacht, die Hexe zu töten.

Jedes Jahr lassen die Bürger des Protektorats ihr jüngstes Kind im Wald zurück – als Opfergabe zum Schutz vor der bösen Hexe. Jedes Jahr rettet die Hexe Xan die ausgesetzten Kinder, denn sie ist gar nicht böse.
Dieses Jahr jedoch ist alles anders. Xan gibt dem ausgesetzten kleinen Mädchen aus Versehen Mondlicht zu trinken. Doch Mondlicht ist pure Magie! Und so wächst in dem Kind, genannt Luna, große Macht heran … Wird sie diese Macht für das Gute einsetzen und die Stadt, die sie einst opferte, von ihrem grausamen Schicksal befreien? (Quelle: Fischer Verlage)


~Lesegrund~

 
Neben den vielen Jugendbüchern, die es mittlerweile auf dem Büchermarkt gibt, ist es für mich immer wieder schön, auch mal in Kinderbücher einzutauchen, einfach weil in diesen ebenfalls tiefe Botschaften stecken können. Zudem klang dieses Buch absolut bezaubert. Demnach war ich auf "Das Mädchen, das den Mond trank" sehr angetan. 


~Was gefiel mir gut?~


Eigentlich das gesamte Buch. Dieser Schreibstil ist wahnsinnig schön, die Charaktere sind herzallerlieb und dieses Buch sprüht einfach nur vor Magie, so dass ich mir alles sehr bildlich vorstellen konnte. Gerade die Mischung der Figuren empfand ich als sehr gelungen. 


~Was war weniger gut?~


In diesem Buch herrscht eine ganz große Melancholie, die man schon von Anfang an zu spüren bekommt. Ich selber fand sie nicht schlecht, aber für Kinder ab 10 Jahren, wäre es dann doch vielleicht zu traurig, so dass man diese Traurigkeit als jüngerer Leser nicht so gut greifen kann. 


~Warum sollte man es lesen?~


Weil es ein wunderschönes Kinderbuch mit einer wahnsinnig schönen Atmosphäre ist. Ebenso Charaktere, die einfach nur herzerwärmend sind. Diese Mischung ist sagenhaft. Kelly Barnhill nimmt den Leser an die Hand und entführt ihn in eine Welt voller Magie, einem Sumpfmonster, das Gedichte liebt, einem ganz und gar gigantischen Drachen, der nur in die Jackentasche passt, einer bösen Hexe, die ganz lieb ist und einem Mädchen, was nur so vor Lebensfreude sprüht. Eine klare Leseempfehlung. 

~~~~~~~~~~~~~~~

Hoffentlich konnte ich euch das Buch ein wenig schmackhaft machen. Wer ganz genau wissen möchte, wie mir dieses Buch gefallen hat, dem verlinke ich weiter oben meine Rezi zu diesem wunderschönen Buch. Nun meine Frage, kennt ihr das Buch vielleicht sogar schon? Und lest ihr genauso gern wie ich Kinderbücher? 

Alles Liebe und hoffentlich bis bald,
Eure Caterina

10 [Rezension] Scythe 2 - Der Zorn der Gerechten von Neal Shusterman



         Titel: Scythe - Der Zorn der Gerechten
         Autor: Neal Shusterman
         Altersempfehlung: ab 14
         Übersetzer: Kristian Lutze, Pauline Kurbasik
         Seitenanzahl: 544
         Reihe: 2/3
         Preis:19,99 € [D]
         ISBN: 978-3-7373-5507-0
         Verlag: Fischer Verlage






  Inhalt


Citra hat es geschafft.
Sie wurde auserwählt und als Scythe entscheidet sie jetzt, wer leben darf und wer sterben muss.

Doch als wenn das nicht schon schwer genug wäre, übernehmen skrupellose Scythe die Macht und stellen neue Regeln auf. Die wichtigste Regel lautet, dass es ab jetzt keine Regeln mehr gibt.

So beginnt Citras Kampf für Gerechtigkeit.
Ein Kampf, den sie nur gemeinsam gewinnen kann mit ihrer großen Liebe Rowan. (Quelle: Fischer Verlage)


~ !!!Achtung!!! Spoiler zum 1. Teil nicht ausgeschlossen!~ (Rezi: Scythe - Die Hüter des Todes)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...